Portal für Galvanotechnik und Oberflächentechnik

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Relyon Plasma GmbH

Osterhofener Straße 6
D-93055 Regensburg
Telefon: +49 (0) 941 60 098 0

Piezobrush® PZ3-i - Plasma als Industriestandard der Zukunft

Das Highlight des diesjährigen Messeauftritts ist hierbei die weltweit erstmalige Präsentation der kompakten Integrationslösung piezobrush® PZ3-i. Das Kaltplasma-Gerät ist für die Integration in bestehende Fertigungsanlagen vorgesehen und daher kompakt, sicher und effizient konzipiert. Es eignet sich somit hervorragend für die Vorbehandlung vor dem Verkleben, Bedrucken und Laminieren.  Aufgrund seines robusten Gehäuses ist es einfach und unkompliziert, den piezobrush® PZ3-i  in Inline-Systeme zu implementieren. Zudem ist eine umfassende Prozesskontrolle bei automatisierten Produktionsabläufen möglich, die die Traceability gewährleistet. Das Gerät ist intuitiv zu bedienen und werkzeugfrei zu warten.

Flexible Behandlungsbreiten durch Modularität

Mit einer durchschnittlichen Behandlungsbreite von 5 – 29 mm (CDA) ist der piezobrush® PZ3-i sehr gut für die Vorbehandlung von Klebenuten oder für den Kennzeichnungsdruck auf niederenergetischen Materialien geeignet. Mit anderen Prozessgasen wie z.B. Stickstoff sind sogar Behandlungsbreiten von bis zu 50 mm möglich. Für viele Anwendungen sind jedoch noch größere Behandlungsbreiten erforderlich. Durch die modulare Bauweise ist eine Aneinanderreihung der Einzelgeräte jederzeit sehr einfach möglich, sodass auch größere Behandlungsbreiten individuell an die Anwendung angepasst werden können.
 
Der piezobrush® PZ3-i mit PDD®-Technologie erzeugt hocheffektiv kaltes Plasma. Basierend auf den Erfahrungen mit dem Vorgängermodell piezobrush® PZ2-i, das bereits bei vielen Kunden im Einsatz ist, wurde der piezobrush® PZ3-i entsprechend der Anwenderbedürfnisse entwickelt, um damit die Lücke zwischen Handgeräten und Hochleistungs-Inline-Geräten zu schließen. Beispielsweise verwendet die Firma IKA®-Werke GmbH & Co. KG den Vorgänger, um autoklavierbare Pipetten zu verkleben.

Bislang werden für automatisierte Plasmaprozesse Hochleistungssysteme verwendet. Diese sind für hohe Prozessgeschwindigkeiten optimiert, was jedoch mit relativ hohen Anforderungen an die Prozesssicherheit und -kontrolle verbunden ist. Insbesondere bei temperaturempfindlichen Substraten muss ein Überhitzen der Probe vermieden werden. Der piezobrush® PZ3-i hingegen vereinfacht den Einsatz von Plasma durch die geringe Plasmatemperatur von unter 50 °C, der Versorgung mit Niederspannungskabeln und einem Mitarbeiterschutz durch Berührsicherheit sowie geringen Emissionen. Damit eröffnen sich neue Einsatzmöglichkeiten: Mit dem piezobrush® PZ3-i ist es nun möglich, mit geringem Aufwand optimale und reproduzierbare Adhäsionsergebnisse zu erzielen.
 
Anwendungsfälle auf dem Messestand
 
Relyon plasma freut sich auf den Besuch von Interessenten auf dem Messestand. Sie können direkt vor Ort die Neuentwicklung piezobrush® PZ3-i, das Handgerät piezobrush® PZ3 sowie die PAA®-Technologie in Aktion erleben und den Experten Anwendungsfragen stellen. Zudem haben Messebesucher auch die Möglichkeit, ihre eigenen Substrate mitzubringen, damit sie sich selbst von den Vorzügen einer Plasmabehandlung überzeugen können.

Technische Daten des piezobrush® PZ3-i:

Versorgungsspannung

24 V DC

Leistungsaufnahme

Max. 18 W

Ausführung

Integrationseinheit mit Gasanschluss

Gewicht

380 g

Plasmatemperatur

< 50°C

Behandlungsabstand

2 – 10 mm

Behandlungsbreite

5 – 29 mm (CDA)
5 – 50 mm (Stickstoff)

 
Über relyon plasma GmbH
 
Die relyon plasma GmbH mit Sitz in Regensburg ist ein Tochterunternehmen der TDK Electronics AG. Relyon plasma entwickelt innovative Plasmasysteme. Getreu dem Motto “rely on plasma” versteht sich die Firma als professioneller Anbieter von Plasmasystemen und Dienstleister für individuelle Kundenanliegen. Dank langjähriger professioneller Branchenerfahrung bietet relyon plasma inzwischen ein breites Spektrum an spezialisierten Plasmakomponenten für manuelle Anwendungen und Inline-Prozesse. Atmosphärendruckplasmen, die durch elektrische Entladungen in Luft oder anderen Gasen erzeugt werden, besitzen eine bemerkenswerte Kombination von Eigenschaften, die eine einzigartige Oberflächenbehandlung ermöglichen. Solche Plasmen produzieren große Mengen sehr reaktiver, aber kurzlebiger chemischer Spezies. Diese können ein breites Spektrum von Oberflächen desinfizieren, reinigen, modifizieren und funktionalisieren und so für das Kleben, Lackieren und Bedrucken vorbereiten.
 
 

Bildquelle: Relyon Plasma GmbH

 

Bildquelle: Relyon Plasma GmbH

 

Bildquelle: Relyon Plasma GmbH

 

relyon_plasma_gmbh
Located in: Firmen-Nachrichten
Powered by Sigsiu.NET
German English French Italian Portuguese Russian Spanish

Suchen


Veranstaltungen

Oktober 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Firmen-Nachrichten

Produktvorstellung

Cookies sind notwendig für die Bereitstellung unserer Dienste. Um Anmeldungen oder Registrierungen durchzuführen müssen Cookies akzeptiert werden. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Durch  Drücken der Schaltfläche "Akzeptieren" erfolgt die Aktievierung der Cookies. Wir verwenden nur Cookies, die für die Bereitstellung der Dienste notwendig sind.